Dienstag, 21. Februar 2017

Zwei-fünf-acht


Zwei-fünf-acht / 59 x 42 cm / Abtönfarbe auf Papier, Papierabrisse, Zeitungsabrisse / Collage

Zum Zahlenthema von Susanne steuere ich ein weiteres Zahlenbild bei. Diese Zahlen hier haben etwas mit mir und meinem Leben zu tun und sind nicht willkürlich gewählt. 
2 : Tom und ich, mein Bruder und ich, ich habe 2 Katzen und 2 Häuser.
5 : Seit 5 Jahren arbeiten Tom und ich am großen Haus, um 5 stehe ich morgens auf und meine Lieblingsform, der Drudenstern, hat 5 Zacken.
8 : Meine Wunschwoche hätte 8 Tage, damit man endlich mal mehr vom Wochenende hat und 8 ist meine Lieblingszahl, denn legt man sie faul hin, bedeutet sie Unendlichkeit.



Kommentare:

  1. Dein Bild baut mich heute richtig auf: Katharina am Gymnasium anmelden, Oma wird am Auge operiert, Sophia muss von der Probe abgeholt werden, Cellostunde, und das alles nur heute....würg.
    Muss jetzt gleich weiterkochen (ich KOCHE!!!!also nur Pizza ;-))))
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. ha, ha, die faule 8 - wie oft habe ich sie mit kindern gemalt und "gymnastisch" geformt.
    deine zusammenstellung mit zahlen, worten, farbe und papier gefällt mir ganz ausgezeichnet. bis auf die 5 - ich möchte nie wieder so früh austehen müssen!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr spannendes Layout mit verschlüsselten Code, der doch anz einfach zu erklären ist, wie sich aufklärt :). Die Farbenkombination ist sehr schön und wirkt klasse!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  4. Huch, da habe ich ja noch gar nicht kommentiert, auch wenn ich deinen Blogpost längst gelesen habe :-) Eine schöne Zahlenreihung und weiter im blau - herrlich! Danke für die schönen Einbicke in die Bedeutung der zahlen. Schon erstaunlich, dass manche Zahlen uns einfach nahe sind...
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails