Mittwoch, 20. April 2016

Nichts anzuziehen (Bilder-Pingpong)

 


Schrank-Ausmisten mit "Bilder-Pingpong" als Initialzündung. So kann´s gehen... Bin gestern mal wieder über das "Bilder-Pingpong" gestolpert und da fiel es mir wie Schuppen ...(woraus auch immer)... 
Der Gartenskulptur-Typ gab mir den entscheidenden Hinweis: Kein Wunder, dass ich nichts zum Anziehen habe, denn in meinem Schrank herrscht Chaos und Überfüllung...
Das ist meine Aufgabe für heute! Mal sehen, wie weit ich komme und was alles weg könnte.



Statt dessen habe ich eine Pingpong-Kiste gemacht, das Ausräumen erst mal auf Eis gelegt und Letzteres dann lieber auf der Terrasse gegessen.


Kommentare:

  1. Ja, da kann man auch drauf kommen - nackidei und überfüller Schrank - bei uns Frauen ist das schließliche kein Gegensatz ;-)). Das war zündend vielen Dank Marion

    AntwortenLöschen
  2. klasse idee! aufräumen kann man ja später immer noch!

    AntwortenLöschen
  3. Jede Sonnenminute nutzen, aufräumen kann man auch bei Regen. Ich bin allerdings baff, zu was dieser Aktion anstiftet. Danke fürs Dabeisein und herzliche Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich!
    Und deine Pingpong-Kiste würde ich sofort zum Ausmisten benutzen. Sie sieht nämlich so aus, als ob sie keinen Boden hätte. Da würden die aussortierten Sachen immer schön liegen bleiben wenn man sie hochhebt. So braucht man nur eine Kiste... Und was da alles reinpasst, ein Fass ohne Boden...:-)

    Ich wähle aber trotzdem lieber die Terrassen-Version wenn es um Ausmisten geht!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Ideen, und ich kann dich ja so gut verstehen, dass du die Auszeit auf der Terrasse vorgezogen hast. Würde ich genauso machen, weshalb sich das Ausmisten immer wieder verschiebt. Im Gegensatz zu dir müsste ich gar nicht an meinen nur spärlich gefüllten Kleiderschrank dran, sondern an das Chaos im Keller... ;-) Danke fürs Mitspielen - Ghislana

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails