Donnerstag, 29. Dezember 2016

Gesicht des Winters



Gesicht des Winters I / Gesicht des Winters II /  je 59 x 42 cm / Abtönfarbe auf Papier, Zeitungsabrisse / Collagen

Allmählich zeigt der Winter sein Gesicht. Kälte, Raureif und drinnen bleiben wollende Katzen (und drinnen bleiben wollendes Ich).
Aber herrlich sonnig ist es und das macht absolute Ferienatmosphäre. Wenn die nicht schon wären, könnte man das alles gar nicht so schön doppelt genießen...




Montag, 19. Dezember 2016

Komm, lieber Schnee...


Winterlandschaft / DIN A4 / Abtönfarbe auf Papier, Streichholzschachtel, kleiner Zweig

Ein bisschen Schnee mit ein wenig durchscheinendem Boden... selbst darüber würde ich mich freuen. Gut, die Eifel will mich damit nicht beglücken... noch nicht. Kommt vermutlich erst im Januar oder Februar, wenn man so langsam schon wieder Lust auf Frühling hat...
 

Samstag, 17. Dezember 2016

Licht am Ende des Tunnels


Licht am Ende des Tunnels / DIN A4 / Abtönfarbe auf Papier, Collage

Mein "Arbeitstunnel" wird heller. Nur noch wenige Tage! Freu!

Dienstag, 6. Dezember 2016

Dezemberlandschaft


Dezemberlandschaft / 2x DIN A4 / Abtönfarbe auf Papier

Gut, die Abendsonne hat dem Ganzen noch mal ein wenig mehr Farbe (und Röte) verliehen, aber diese Töne und Ansichten sind hier augenblicklich Alltag. Mein über alles geliebter Raureif zaubert eine zuckerige Weiße auf jede Kleinigkeit - das wiederum ist wunderschön.

Samstag, 22. Oktober 2016

Oktoberschublade: Sieben Raben


Oktoberschublade / 26 x 33 cm / Objektkasten mit Fundmaterial (Federn, Rinde, Blatt) und Malerei

Schnell noch die Schublade für den Monat Oktober, bevor sich seine Pforten schließen - inspiriert von den Krähenschwärmen, die abends über´s Dorf kreisen und sich zum Schlafen in die Bäume neben unserem Haus begeben.

verlinkt mit: http://nahtlust.de/2016/10/03/papierliebe-am-montag-das-tapfere-schneiderlein/

Montag, 17. Oktober 2016

Das hässliche Entlein



Das hässliche Entlein / DIN A4 / Abtönfarbe auf Papier, Zeitungsabschnitte / Collage

Mal wieder sehr abstrakt, aber heute etwas farbiger und nicht so blutrünstig: Das hässliche Entlein. Ich weiß, ich bin pädagogisch tätig - vermutlich habe ich deshalb so einen Spaß daran, liebliche Kindermärchen etwas roher und kratziger darzustellen.


Dienstag, 11. Oktober 2016

Schneeweißchen und Rosenrot


Schneeweißchen und Rosenrot / 2 x DIN A4 / Abtönfarbe auf Papier

Mein nächster Beitrag zum Märchenthema von Susanne: Eine im Garten tanzende Frau mit langem schwarzem Haar und weißes Rosengewächs mit Blutspur des getöteten Zwergs.

 

Donnerstag, 25. August 2016

...remember when...


Remember when... / 26 x 33 cm / Objektkasten mit Fundmaterial

Alte Zeiten, geselliges Beisammensitzen, Tassen hoch, Dünnbrettgeschwätz mit Lachgarantie... und ein Feuerchen dazu ist bei jeder Jahreszeit "der Burner"... ;-)
Das Foto ist von Jennifer (Frau Zuckerrübchen), das Motto-Webband von Karin (Lockwerke).


Donnerstag, 11. August 2016

Legearbeiten mit Rinde und Blau

 



Objektkasten Enjoy Nordsee - Ex Libris - Ex Libris 1 / Collagen, Mixobjekte

Heute mal ein paar Legearbeiten, denn die blauen Bildabrisse (von einem misslungenen "Werk") und die Baumrinde sollten in unterschiedlichen Variationen daherkommen. Habe hierfür mal wieder im Kreativsommer-Fundus schwelgen und beides sehr unterschiedlich kombinieren können.
Seefoto, Margarinetiere (Hase und Igel), Ex Libris und Mohnkapsel von Jennifer (Frau Zuckerrübchen), Buchseitenabrisse (Schrift, Nordsee) von Mila (creaturesandcreations) .

verlinkt mit: http://nahtlust.de/2016/07/04/papierliebe-am-montag-die-blaue-phase/
verlinkt mit: http://nahtlust.de/2016/06/30/der-kreativsommer-2016/

Dienstag, 2. August 2016

Haariges Grün



Haariges Grün / 59 x 42cm / Abtönfarbe auf Papier, Serviette, Filz (Haariges) / Collage

Hatte heute Lust auf einen Materialmix mit Filzigem und Servietten. So ähnlich sieht es zurzeit in meinem Garten aus... verfilztes Grün, Unkraut und Gestrüpps... und das auch noch hoch... und besiegen kann ich es nicht, denn ausgerechnet heute regnet es... Das ist aber schade, wo doch gerade heute...


 

Mittwoch, 27. Juli 2016

... und alles wird Hut..


Jagdhut / Schabracke, Federn, Tüllstoff

Ha! Da ist sie, die zündende Idee, was aus dem Schabrackenteil, das ich in den Kreativsommer-Umschlag gepackt hatte, werden könnte: ein Jagdhütchen wie bei "Drei Nüsse für Aschenbrödel". Die Inspiration habe ich von Jennifer (Frau Zuckerrübchen), die mich mit ihrem Hutmacher-Hut in die Märchenecke geleitet hat und von meiner Freundin Annette (blox), die mit den Federn einen Hut sehen wollte. Manchmal muss man zu Ideen schlicht geschoben werden.
Besonderen Dank an meine Musen!

Dienstag, 26. Juli 2016

Uittreksel - Dokument mit Feder und Tinte


Uittreksel - Dokument mit Feder und Tinte / DIN A4 / Papier, Abtönfarbe, alter Auszug, Feder, Papierabriss / Collage

In Milas (creaturesandcreations) Umschlag habe ich diesen amtlichen Auszug gefunden. Mit der Feder wurde er 1951 zwar nicht mehr geschrieben, sie passte aber so schön. Aus den Papierabrissen eines andere Bildes habe ich ihr dann ein Tintenglas gemacht, damit es zu "Dokument mit Feder und Tinte" wird.


Montag, 25. Juli 2016

In Heaven


In Heaven / 27 x 22cm / Papiertüte, Wasserfarbe, Papierabrisse, Wäscheklammer, Plastikbrosche / Collage

Blau und mit Kreativsommermaterial gemacht. Und mein schwebendblau-himmlischer Einstieg in die Woche. Die Wäscheklammer war aus dem Umschlag von Karin (Lockwerke) und die Plastikfederbrosche von Jennifer (Frau Zuckerrübchen). Beides wollte unbedingt mit dem blauen Tütchen und den Resten eines anderen Bildes eine Liaison eingehen.

Donnerstag, 21. Juli 2016

Hänsel und Gretel


Hänsel und Gretel / 43x30cm/ Versandtasche, Abtönfarbe, Zeitungsausschnitt, Astscheibe, Spatel

Mein nächstes Kreativsommerwerk entstand durch einen Zeitungsausschnitt, den ich vor ein paar Wochen entdeckt habe. In Karins Kreativsommer-Umschlag fand sich dann auch direkt das passende Zubehör und schon war "Hänsel und Gretel" fertig.


Sonntag, 3. Juli 2016

Wandbehang "Zeugnis-Scarecrow"


Wandbehang "Zeugnis-Scarecrow" / 200 x 80 cm / Materialmix

Es zeugnis-vogelscheucht ein wenig. Nach dem Vogelthema-Mobilee musste ich schnell noch etwas Hängendes schaffen. Und einen abstrakten Wandbehang wollte ich ohnehin die ganze Zeit schon angehen. Leider ist der Flur etwas eng und der Winkel nicht wirklich günstig, alle Wandbehang-Bestandteile sind aber drauf.

In Anbetracht dessen, dass jetzt auch die Zeugnisse fertig, abgegeben und somit "verscheucht" sind, hat er gute Dienste geleistet. 


 



Samstag, 25. Juni 2016

Gebügelt: Vögel am Gängelband


Vogelmobilee / Drahtbügel, Zweige, Klammern, Papier, Papierband

Vögel am Gängelband... so fühle ich mich im Augenblick auch. Von wegen frei und glücklich... muss Aufsätze nachsehen, alle Noten eintragen und in Kompetenzform auf Zeugnispapier bringen... 




Montag, 13. Juni 2016

Krähe


Krähe / DIN A4 / Abtönfarbe auf Papier, Federn / Collage

Auftakt zu den noch folgenden Krähenbildern. Da gibt´s heute leider keine Geschichte dazu... außer, dass endlich die letzten Bastelsachen angekommen sind, die ich dann morgen in Umschläge packe und zu Sommerkreativen auf die Reise schicke. Unter anderem sind dann auch Federchen mit dabei, aus denen ich heute zum Vogel-Thema von Susanne schon mal ein "Krähenbild" gemacht habe.

verlinkt mit: http://nahtlust.de/2016/06/06/papierliebe-am-montag-vogelschwarm/?pk_campaign=feed&pk_kwd=papierliebe-am-montag-vogelschwarm

Sonntag, 29. Mai 2016

Vögel


Vögel / 59 x 42 cm / Tempera auf Papier, Buchseiten / Collage 

In der Natur muss man meist auch erst zweimal hinschauen, bevor man sie sieht. Ein Jungvogel krachte vor ein paar Tagen gegen meine Terrassentür und blieb benommen unten sitzen. So schnell konnte ich gar nicht reagieren, wie einer meiner Kater das Maul schon voll Vogel hatte. Dem Kleinen ist aber nichts großartig passiert, denn Felix hat ihn brav hergegeben. Er flog mir noch aus der Hand auf und davon. DER hat was zu erzählen gehabt, als er wieder zu Hause war...
Davon könnte ich, in Anlehnung an Picassos "Katze mit Vogel", auch noch ein Bild malen. ;-)

verlinkt mit: http://nahtlust.de/2016/06/06/papierliebe-am-montag-vogelschwarm/?pk_campaign=feed&pk_kwd=papierliebe-am-montag-vogelschwarm

Montag, 23. Mai 2016

Papierschmuck







Papierschmuck / Buchseiten, Draht, Perlen


Upcycling: Buchseiten werden Papierschmuck

Aus ollen Buchseiten, Metall- und Nylondraht sowie Perlen wird heute einfach mal Schmuck. Das wollte ich die ganze Zeit schon mal machen, kam aber nicht dazu. Heute, kurz vor Schluss der Upcycling-Aktion, jetzt deshalb schnell noch meine Lieblingsumsetzung der Themenvorgabe von Susanne.

verlinkt mit: http://dienstagsdinge.blogspot.de/2016/05/2116.html
verlinkt mit:  http://www.creadienstag.de/2016/05/229.html

Sonntag, 22. Mai 2016

Die nächste Zeitlinie...


Durchbruch in die nächste Zeitlinie gekratzt / 59 x 42 cm / Tempera auf Papier, Buchseiten / Collage


Was immer mein Kater hier über seinem Futterplatz vorhatte oder was er mir damit andeuten wollte (vermutlich, dass in der nächsten Zeitlinie bereits wieder Essenszeit ist)... Abgründe lassen tief blicken.

Was immer auch Blogspot mir damit sagen will, dass meine Posts erst ca. 12 Stunden später angezeigt werden... Abgründe... oder falsche Zeitlinie... auf jeden Fall nervt´s.

Sonntag, 15. Mai 2016

Baumpilze


  
Baumpilze / 59 x 42 cm / Tempera auf Papier / Collage




Als vor ein paar Tagen noch gartenfreundlicheres Wetter war, haben wir ein morsches Bäumchen entsorgt. Übrig blieben Rindenteile mit Baumpilzen. Die nehme ich zu Anschaungszwecken mit in die Schule. Und als Bildanlass hat´s auch noch "fungiert"...

Nicht nur ein optisches Thema, sondern auch Papierreste wurden bei meinem Bild oben wiederverwendet. Da gibt´s Buchseiten eines ollen Buchs, das schon durch drei Hände gegangen und doch nicht besser geworden ist und Packpapierrollenreste, die sich zum Geschenkeinpacken nicht mehr eignen.
Passt zu Susannes Upcyclingthema. Papierreste werden "Kunstwerk".

verlinkt mit:  http://nahtlust.de/2016/05/02/papierliebe-am-montag-klopapierrolle-goes-karte/
verlinkt mit:  http://www.creadienstag.de/2016/05/228.html

Donnerstag, 12. Mai 2016

Pusteblumen-Objektkisten


Objektkiste "Pusteblume" / Eierkartons, Abtönfarbe, Löwenzahn

Zwei upgecyclete Eierkartons dienen jetzt als meine Pusteblumen-Objektkästen. So kommen die Pappverpackungen zu unerwarteten Ehren und dürfen die etwas schwierig zu händelnden Löwenzahnsamen nun displaymäßig präsentieren.

Samstag, 7. Mai 2016

Mai-Schublade




Mai-Schublade / 26 x 33 cm / Mix-Objekte

Passend zum Mai: Nistende Vögel in Bäumen. Upgecycled wurde meine Schublade diesmal mit einem Farbklatschbild, das als Nest durchgehen könnte.

Dienstag, 3. Mai 2016

Papiertüte goes Maluntergrund


Frühlingserwachen / 39 x 32 cm / Papiertüte, Zeitungsausschnitt, Abtönfarbe (Collage)

Als Frau, die keine Plastiktüten mag und entsprechend viele Papiertragetaschen  hat, war mir gestern dann plötzlich klar, was ich bei Nahtlust zum Thema "Upcycling" besteuern könnte: Papiertüte goes Maluntergrund. So kann ich auch diese zweichfach weiterverwenden, als Tüte und als Bild für die Wand. Ha! Upcycling!

verlinkt mit: http://nahtlust.de/2016/05/02/papierliebe-am-montag-klopapierrolle-goes-karte/
verlinkt mit: http://www.creadienstag.de/2016/05/226.html

Sonntag, 1. Mai 2016

Meine Welt ist rosarot



Rosa Recycling / Bilderrahmen, Mix

Nachdem am Freitag so viel Text war, kommt heute einfach mal keiner...
Meine Welt ist rosarot. Und das kann gerne so bleiben!
Und innerhalb von 5 Minuten war mein Werk auch schon fertig. Deshalb geht sie vielleicht als 5-Minuten-Collage bei Simone durch...

verlinkt mit: http://soulsistermeetsfriends.com/2016/05/01/blogparade-sonntagsglueck-gaensebluemchen/
verlinkt mit:  http://roesis.blogspot.de/2016/05/5-minuten-collage-im-mai-rosa-pink.html
 

Samstag, 30. April 2016

Reisender Engel und andere Gedanken


Reisender Engel / DIN A4 / Tempera auf Papier / Papiercollage

Wenn Engel reisen... hatte die Woche genau diesen Spruch gehört. Von einer Freundin, die sich nur von mir ins Krankenhaus fahren lassen wollte (mit Verdacht auf Schlaganfall). Letzteren hätte ich gerne ihrem Hausarzt verpasst und ihm mal richtig eine geschlagen, denn selbst MIR als Nichtsarzt fehlten die klassischen Symptome für solch eine Diagnose. Aber die Leute verrückt machen und vor Angst zum Weinen bringen! Entsprechend schnell waren wir auch wieder zurück. Mit Nervenentzündung, aber das ist ja mit Schmerzmittel und Cortison behandelbar. Und so kam der Spruch von ihr: "Ich fahre nur mit Solveig, denn die sagt immer: Wenn Engel reisen, kann nichts passieren!"
Freut mich, dass sie uns beide als Engel sieht! Und dass ihr DAS Glück und Sicherheit gebracht hat! Es hat mich aber trotzdem zum Grübeln gebracht...

Montag, 25. April 2016

Schokoblumen und Schokomeditation



Habe gerade in einem Buch über Achtsamkeit über eine Schokoladen-Meditation gelesen. Hellhörigkeit und HabAchtstellung pur! Schokolade mag ich!!! Meditieren... naja. Aber Schokolade!!! Da muss man ja, und soll sogar... und schwupp... Bei dem Bild unten habe ich bereits viel meditiert...

verlinkt mit: http://www.creadienstag.de/2016/04/225.html
verlinkt mit: http://frollein-pfau.blogspot.de/2016/04/mittwochsmagich.html
 

Samstag, 23. April 2016

Daniel´s Pickup


Daniel´s Pickup / DIN A 4 / Acryl auf Papier, zerknüllte Buchseite / Collage


Gehe dienstags gerne mit einer Freundin zum Frühstücken. Habe dann nur bis 11.00 Uhr Schule und genieße gerade diesen Tag und diese Freiheit ganz besonders. Das Besondere an dem Café, in das wir dann oft reinmarschieren ist, dass sie einen alten Pickup als Raumdeko nutzen. Das Drumherum ist etwa grenzwertig (Geschmackssache eben), aber interessant.
Grund genug, um ihn heute mal als Gestaltungsanlass für ein kleines Bildchen zu nehmen.

Dienstag, 19. April 2016

April-Schublade


April- Schublade / 26 x 33 cm / Mix-Objekte

Habe beim Aufräumen eine kleine herrenlose Schublade gefunden, die zu nichts gehört. Nachdem sie einen überzähligen Griff spendiert bekommen hat, kam mir die Eingebung für einen neuen Verwendungszweck. In Anlehnung an Manos Kunstschachteln, die mir unglaublich gut gefallen, bekommt die Schublade die Aufgabe, eine Wechselausstellung zu beherrbergen, die etwas mit mir und meinem Leben zu tun hat.
Hier also meine April-Schublade: Äste (bei uns ist der Frühling noch nicht so wirklich präsent, wenige Blümchen ja, aber noch kein oder kaum Grün an den Bäumen), Häuschen (gut, die Baustelle ist immer Thema, aber ich strecke die Fühler tatsächlich wieder nach einem weiteren Häuschen aus und war schon 2 besichtigen) und ein Zeitungsausschnitt (mir fehlt zurzeit das Malen und Kreativ-sein unglaublich, habe einfach nicht so wirklich Zeit und Muße dafür).

verlinkt mit: http://dienstagsdinge.blogspot.de/2016/04/1616.html
verlinkt mit: http://www.creadienstag.de/2016/04/224.html

Mittwoch, 13. April 2016

Straßenlöwenzähne




Straßenlöwenzähne / DIN A4 / Tempera auf Papier, Buchseitenabrisse, Blütenblätter / Collage
 
Hab´mich total gefreut zu sehen, dass die Löwenzähne schon blühen! Die Dinger lassen sich auch nicht von geteerten grauen Straßen abhalten und wachsen trotzdem dort.


Freitag, 25. März 2016

Trübe Morgenstimmung in Farbe


2 x Ohne Titel / DIN A4 / Tempera auf Papier / Collage

Bei diesem diesigen Karfreitagswetter heute habe ich beschlossen gar nichts Sinnvolles zu machen, herumzutrödeln und in der Küche auf dem Fußboden vor mich hin zu malen. Nicht alles muss einen Hintergrund haben oder irgendwie benannt werden... trübe Morgenstimmung in Farbe fassen reicht... und dann stellt man auch noch fest, dass man "Vögel" (!!!) im unteren Bild erkennen kann (einen weißen Kolibri und einen grauen Schwanenkopf), die man gar nicht gemalt hat... hmm... jetzt ist es auch noch kitschig... grrr...
Nicht, dass ich schlechte Laune hätte oder dem Wetter entsprechend betrübt wäre, aber so ein klein wenig Sonne täte schon gut.
Die kommt normalerweise, wenn beginne die Fenster zu putzen... Hmm... vielleicht sollte ich doch...

Mittwoch, 23. März 2016

Eiform und Haus-Zwischenbilanz


Eiform / DIN A4 / Tempera auf Papier 


Jetzt mal was in eigener Sache: Zwischenbilanz meines eigenen Lost Place-chens.
2011 habe ich ein seit Jahren leer stehendes Objekt bei mir im Dorf gefunden und (nach 8 Jahren des Suchens müde) gekauft. Es sollte abgerissen werden und das Areal als Parkplatz für die Metzgerei nebenan genutzt werden. Gut, es war viel zu teuer, aber ich wollte es einfach. 
Das erste Jahr kann ich quasi streichen, aber seit Mitte 2012 ging´s dann vernünftig an die Grundsanierung. Verdammt viel Arbeit haben wir reingesteckt und bislang noch nichts bereut (außer das erste Jahr ohne meinen Schatz, den ich später erst kennengelernt habe).
Mittlerweile sind wir so weit, dass wir im Herbst einziehen könnten (vermutlich).






Ich poste hier nicht mein Bedauern über verfallende Häuser, weil ich Menschen damit verletzen oder beleidigen will, sondern weil ich "hausbesessen" bin. Ich liebe alte Häuse einfach und an meinem eigenen versuche ich so Vieles wieder gut zu machen, was die Zeit (und schlampige 70gerjahre-Renovierungen) ihm angetan haben.
Nicht alle Objekte lohnen den Aufwand - das weiß ich auch. Aber zumindest versuche ich selber einen kleinen Beitrag dazu beizusteuern, dass alte Häuser eben NICHT verfallen und sterben müssen und es sich eben doch lohnt, in sie zu investieren.