Sonntag, 10. Oktober 2010

Wilder Wein und Rosen

Nach einem ausgiebigen Rumgammelnachmittag zog´s mich bei dem herrlichen Sonnenschein gestern raus in meinen Garten. Frau kämpfte gegen den Wildwuchs der Natur (Brombeergestrüpp). Kam mir vor wie Dornröschen oder eher wie deren 13. Fee, die über die Geister, die sie rief (bzw. nicht direkt kleinschnitt), kaum mehr Herr wurde...
Bei der Aktion fiel mir der wilde Wein ins Auge, mit den Resten seiner wunderschönen Farbgebung. Ich liebe den Herbst. Mein Rosengebüsch musste nun auch wintertauglich reduziert werden.















Kommentare:

  1. Schöne Herbstimpressionen zeigst Du uns mit Deinen Bildern. Ich finde Deinen Header übrigens wunderschön (ist es das Tor zu Deinem Garten) mit Brombeerhecken habe ich auch so manchen Kampf ausgestanden und leider verloren.
    Einen schöne Woche Ina

    AntwortenLöschen
  2. Das Headerbild ist leider nicht von mir. Für solche Torpfosten würde ich sonst etwas geben...
    Unsere 3500 m² Garten sehen aber fast so aus. Wahrscheinlich sieht man nichts von dem, was gestern gemacht habe, geschweige denn von dem, was ich heute vorhabe...
    Dir auch ´ne schöne Woche, Ina!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails