Freitag, 18. Januar 2019

Gelöscht und ausge-ixt


Gelöscht und ausge-ixt / 50x100 cm / Abtönfarbe auf Leinwand, Asche

Menschliche Beziehungen sind nicht immer für die Ewigkeit... Manche begleiten dich nur eine gewisse Zeit lang, aber einige bleiben für immer.
Auf alle, die ich aus meinem Leben ge-ixt habe. War ja nicht NUR schlecht...

Sonntag, 13. Januar 2019

Ruinen


Ruinen / 80x80 cm / Abtönfarbe auf Leinwand

Das kommt herraus, wenn man online zu viel "Lost Places" schaut... 



Mein Atelier ist augenblicklich noch der Küchenfußboden. Ein Schwierigkeitsgrad hier ist eindeutig die Lage der Leinwände beim Malen, denn Katzen bieten ständig ihre Hilfe an...

Donnerstag, 3. Januar 2019

Drehen und wenden





Drehen und wenden / 80x80 cm / Abtönfarbe auf Leinwand

Man kann es drehen und wenden, einen anderen Blick darauf haben und jedes mal sieht man etwas anderes... Fledermaus, jammernder Kopf mit ausgestreckter Hand und zum Schluss das Hundebild...

Alles hat mehrere Seiten... und gibt damit immer neue Perspektiven frei. Nichts muss bleiben, wie es ist.

Mittwoch, 2. Januar 2019

Gras drüber mit Stichel-Artefakt





Gras drüber wachsen lassen (Rauhnächte II) /  6 x 14x10 cm / Abtönfarbe auf Buchseiten, Wetzstab-Bindung

Habe mein Rauhnächteziel fast erreicht: Bin wieder mit mir selbst im Reinen und habe beschlossen, über allen Ärger und die Sticheleien des letzten Jahres einfach Gras drüber wachsen zu lassen und nicht mehr an mich ranzulassen.

Die sonnige Grundtendenz der Farben bringt mich zum Lächeln... Besonders mein Ärger-abstech-und Stichel-Artefakt. Ist ein Relikt aus meinem neuen alten Haus. Zum "Frieden stiften" wäre es ebenfalls hervorragend geeignet... ;-D 

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Rauhnächte


Rauhnächte (altes Jahr) / 6 x 14x10 cm / Abtönfarbe auf Buchseiten

Das hier sind die 6 aus dem alten Jahr... folglich kommen auch noch 6 aus dem neuen Jahr.
Und da dieser Post mal wieder sehr farbreduziert ist, wird er gleich mit dem passenden Thema bei Susanne verlinkt:
https://nahtlust.de/2018/12/03/papierliebe-am-montag-reduktion-i/
 

Rauhnächte 

Quelle Informationen:
https://www.eft-fuer-hochsensible-menschen.de/die-rauhnaechte-eine-anleitung-fuer-eine-besondere-zeit/?cn-reloaded=1

21. Dezember Thema: Reinigung

Heute könnten Sie :
  • aufschreiben, was Sie noch in diesem Jahr loslassen möchten und den Zettel verbrennen
  • Ihre Räume räuchern
  • sich fragen, was Sie in der letzten Zeit gelernt haben
  • ein Orakel für das kommende Jahr ziehen
  • eine Wunschliste für das neue Jahr schreiben
  • sich fragen, was sich bereits Neues ankündigt in diesem Jahr

24. Dezember Thema: Rückschau

Heute könnten Sie sich fragen:
  • was besonders schön in diesem Jahr war
  • wofür Sie dankbar sind
  • was Sie gelernt haben
  • wer Sie besonders begleitet hat
  • was sich in dem Jahr verändert hat
  • was Sie mitnehmen ins neue Jahr und was Sie zurücklassen
Um 24 Uhr ist der eigentliche Beginn der Rauhnächte.

25.Dezember Thema: Wurzeln, Basis

Ein Familienfesttag zur Stärkung der eigenen Wurzeln. Beginnen Sie an diesem Tag ein Tagebuch und schreiben Sie alles auf, was Ihnen auffällt. Achten Sie auch auf Ihre Träume. Probieren Sie einmal aus, Ihre Fragen in die Träume mitzunehmen und achten Sie auf Antworten.
An diesem Tag könnten Sie
  • sich besonders mit Ihrer Familie beschäftigen und Ihrem Fundament
  • Ihre Wurzeln und Ihre Herkunft würdigen und ehren
  • sich fragen, ob es etwas gibt, das der Heilung bedarf
  • sich überlegen, was Sie brauchen, damit Heilung geschehen kann
  • klopfen (Satzvorschlag: „Auch wenn die Beziehung zu meiner Familie nicht gut ist, würdige und ehre ich meine Wurzeln.“)
  • ein Licht anzünden für alle, die Sie lieben

26. Dezember Thema: Höheres Selbst, Innere Führung

Lauschen Sie heute Ihrer inneren Stimme und suchen Sie die Verbindung mit Ihrem Höheren Selbst.
Heute könnten Sie:
  • Orakel legen, meditieren, sich mit Astrologie beschäftigen, Phantasiereisen unternehmen
  • sich fragen, welche höheren Mächte Sie unterstützen
  • überlegen, welches  Symbol Sie mit in das kommende Jahr nehmen möchten
  • überlegen, welches Tier, welcher Baum, welcher Stein Ihnen Kraft gibt
  • sich fragen, was noch erlöst werden muss
  • sich überlegen, mit welchen Menschen Sie Kontakt haben möchten
  • eine Collage basteln mit Bildern der Kräften, die Sie daran erinnern, dass Sie gut beschützt werden und aufhängen
  • klopfen (Satzvorschlag: „Auch wenn ich meine innere Stimme nicht höre, entscheide ich jetzt, sie besser wahrzunehmen.“)

27. Dezember Thema: Herzöffnung

Dieser Tag ist der Herzenergie gewidmet.
Heute können Sie:
  • überlegen, wer in diesem Jahr für Sie da war
  • sich fragen, für wen Sie da gewesen sind, wem Sie Ihre Liebe und Freundschaft geschenkt haben
  • darüber nachdenken, wer Ihnen Energie geraubt hat
  • sich überlegen, was Ihnen tiefe Freude und Erfüllung schenkt
  • Licht in Ihr Herz atmen und sich vorstellen, dass es sich wie eine Rose öffnet und Liebe hereinströmt
  • klopfen (Satzvorschlag: „Auch wenn mein Herz …entscheide ich mich jetzt dafür, es zu öffnen und Liebe hereinströmen zu lassen.“)
  • über Ihre Herzenswünsche nachdenken und eine Wunsch-Ziel-Collage basteln
  • jeden Wunsch auf einen Zettel schreiben und ihn verbrennen

28. Dezember Thema: Auflösung

Heute sollen all die Dinge, die in den vergangenen Raunächten nicht so gut gelaufen sind, wieder aufgelöst werden, damit Sie positiv in das neue Jahr gehen können.
Heute können Sie:
  • alles Ungute aufschreiben. Formulieren Sie dann auf einem anderen Zettel alles Negative ins positive um und verbrennen Sie den negativen Text.
  • sich unschöne Erinnerungen bewusst vorstellen und alles in weißes oder violettes Licht tauchen
  • klopfen (Mein Satzvorschlag wäre: „Auch wenn ich diese negativen Dinge erlebt habe, gehe ich positiv und gestärkt in das neue Jahr.“)
  • wenn Sie eineN HeiligeN haben, der/die Sie begleitet, zünden Sie ein Licht an um die Bindung zu stärken und um den göttlichen Teil in Ihnen zum Leuchten zu bringen (ich finde, das klingt wirklich schön)

29. Dezember Thema: Freundschaft

Dabei geht es nicht nur um die Freundschaft zu anderen, sondern auch um die Freundschaft zu sich selbst, um Selbstliebe.
Heute könnten Sie:
  • sich Ihre Freundschaften und Ihre Geschichten ansehen und ehren
  • sich überlegen, was Sie brauchen um Zerwürfnisse, Streit etc. friedvoll zu bereinigen
  • Ihren Freunden mitteilen, was sie Ihnen bedeuten (schriftlich, mündlich oder durch eine liebevolle Geste)
  • Ihre Leistungen in diesem Jahr besonders würdigen
  • sich Gedanken darüber machen, ob es etwas gibt, was Sie selbst sich in diesem Jahr nicht vergeben haben
  • versuchen, sich selbst ein paar Minuten lang sehr positive Gefühle entgegenzubringen
  • klopfen (z. B. „Auch wenn es mir schwerfällt, mich selbst zu lieben, liebe und akzeptiere ich mich voll und ganz.“)

30. Dezember Thema: Bereinigung

Es geht um den Übergang vom Alten in das Neue, darum, was Sie zurücklassen und was Sie mitnehmen möchten.
Heute könnten Sie:
  • aufräumen und räuchern
  • alles entsorgen, was Ihnen nicht mehr dient
  • alles aufschreiben, was Sie nicht mit in das neue Jahr nehmen möchten und den Zettel verbrennen
  • mit Ihrer Familie in Verbindung treten
  • Ihre Familie segnen
  • Ihrer Familie geistige Geschenke machen
  • klopfen, wenn es Dinge gibt, die loszulassen Ihnen schwer fällt (Ein Klopfsatz könnte z. B. sein „Auch wenn es mir schwer fällt …. loszulassen, gehe ich voller Kraft und Zuversicht in das neue Jahr.“)

31. Dezember Thema: Vorbereitung auf das Neue

Gestalten Sie diesen Tag bewusst.
Heute könnten Sie:
  • ein Bad nehmen um alles Alte abzuwaschen
  • sich mit Menschen umgeben
  • Darüber nachdenken, welche Vorsätze Sie im letzten Jahr erfüllen konnten und welche nicht
  • neue Vorsätze fassen
  • die Wohnung mit Weihrauch räuchern
  • Ihr Essen mit der Natur (den Naturwesen) teilen, indem Sie einen Teiler Essen an die Wurzeln eines Obstbaumes stellen (damit Fülle einziehen kann)
  • rote Unterwäsche anziehen (soll glückliche Liebesstunden verheißen)
  • orakeln
  • klopfen (z. B. wenn es Ihnen schwer fällt loszulassen)

1. Januar Thema: Geburt

Wahrscheinlich tun Sie heute nichts anderes, als Sie sowieso tun würden. Der Unterschied liegt aber in der Absicht …
Heute könnten Sie:
  • sich mit FreundInnen treffen
  • Glückssymbole verschenken
  • anderen Menschen Glück und Segenswünsche mit auf den Weg geben
  • das neue Jahr segnen, indem Sie Blumen an Bäume stellen oder ins Wasser geben
  • Hufeisen aufhängen um das Glück einzuladen
  • klopfen (ein Satzvorschlag: „Auch wenn es mir schwer fällt zu glauben, dass im neuen Jahr alles anders sein soll, entscheide ich mich jetzt für Veränderung.“)

2. Januar Thema: Gold, Segen

Besinnen Sie sich auf die eigene Mitte. Die eigene Mitte, der goldene Kern in Ihrem Inneren gibt Ihnen Kraft und Frieden
Heute könnten Sie:
  • aufräumen
  • einen ersten kleinen Schritt zur Umsetzung Ihrer Vorsätze unternehmen
  • eine Meditation machen
  • ausgiebig klopfen
  • ein Licht für das neue Jahr entzünden
  • das neue Jahr segnen
  • alles tun (und essen), was Sie und Ihre Mitte stärkt

3. Januar Thema: Visionen

Heute geht es darum, sich bewusst zu machen, auf welche Art und Weise Sie Ihre Visionen umsetzen
Heute könnten Sie:
  • sich bewusst machen, welche Visionen Sie eigentlich haben für Ihr Leben
  • überlegen, wofür Sie Ihre Lebensenergie verwenden
  • darüber nachdenken, womit Sie die meiste Zeit verbringen
  • sich Gedanken darüber machen, was Sie tun können um Ihren Visionen einen Schritt näher zu kommen
  • sich Gedanken darüber machen, welche Situationen sich verbessern sollen
  • klopfen (z. B. wenn es mit den Situationen Schwierigkeiten gibt)

4. Januar Thema: Loslassen

Ein Tag für die Beschäftigung mit dem Tod und den großen Fragen des Lebens
Heute könnten Sie:
  • sich fragen, was Sie auf die Erde bringen wollen
  • nachdenken über Ihr Lebensziel
  • nachdenken darüber, was Ihrem Leben Sinn verleiht
  • nachdenken darüber, was für Sie wirklich wichtig ist
  • einmal aufschreiben, was Sie möchten, das am Ende Ihres Lebens über Sie gesagt wird
  • sich überlegen, was nun vorbei ist
  • sich bewusst machen, wovon Sie sich befreien möchten
  • klopfen

5. Januar Thema: Bereinigung

Auch heute können Sie wieder Dinge bereinigen, die in den vergangen Rauhnächten nicht so gut gelaufen sind. Diese Nacht wird die „Nacht der Wunder“ genannt, für die es allerlei Bräuche gibt um Schutz und Segen für das kommende Jahr zu erhalten.
Heute könnten Sie:
  • sich fragen, was Sie auf die Erde bringen wollen
  • alles Ungute aufschreiben. Formulieren Sie dann auf einem anderen Zettel alles Negative ins positive um und verbrennen Sie den negativen Text
  • sich unschöne Erinnerungen bewusst vorstellen und alles in weißes oder violettes Licht tauchen
  • Kkopfen (Mein Satzvorschlag wäre: „Auch wenn ich diese negativen Dinge erlebt habe, gehe ich positiv und gestärkt in das neue Jahr.“)
  • räuchern, weihen und aufladen

6. Januar Thema: Segen, Abschluss

Um 24 Uhr in der Nacht auf den 6. Januar gehen die Rauhnächte zuende. An diesem Tag sollen sich die feinstofflichen Tore der Anderswelt schließen.
Heute könnten Sie:
  • eine Kerze anzünden und Ihre Notizen aus den letzten Tagen noch einmal in Ruhe durchlesen
  • darüber nachdenken, ob es Themen gibt, die Sie besonders beschäftigt haben
  • sich überlegen, ob Sie in den vergangenen Tagen etwas gelernt haben und ob Ihnen das im neuen Jahr weiterhelfen wird
  • sich die schönen Moment vergegenwärtigen
  • sich überlegen, was Ihnen wirklich gut getan hat und ob Sie davon nicht mehr bekommen können
  • überlegen, ob es ein Wort gibt, das diese Zeit beschreibt


Samstag, 24. November 2018

Verwickelt: Nebenkrähe


Verwickelter Kontrast: Fadenscheinige Nebenkrähe / Buchseiten mit Abtönfarbe, Nähgarnbindung

Nachdem ich mich vertippt hatte, ging mir die "NebeNkrähe" (statt NebeLkrähe) nicht mehr aus dem Kopf. Anscheinend wollte das Werk so heißen. Also habe ich Wort- und Bildschöpfung entsprechend zusammengelassen.


Mittwoch, 21. November 2018

Verwickelt: Kontrastkorsett






Kontrastkorsett / Buchseiten mit Abtönfarbe, gebogen und seilgebunden

Gestern gewickelt, heute gebogen: Der Hell-Dunkel-Kontrast - in Korsettform. Und seilgebunden ist er natürlich auch. Vorne herrscht noch Dunkelheit, auf der Rückseite erscheint dann Morgendämmerung...

verlinkt mit: https://nahtlust.de/2018/11/05/papierliebe-am-montag-kontrastreich/

Dienstag, 20. November 2018

Verwickelt: Gebundener Hell-Dunkel-Kontrast



Gebundener Kontrast / Buchseiten mit Abtönfarbe, gerollt und seilgebunden

Recht verwickelt ist mein gebundener Hell-Dunkel-Kontrast... Passt tatsächlich gut zum November.

verlinkt mit: https://nahtlust.de/2018/11/05/papierliebe-am-montag-kontrastreich/

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Roter Denker oder Pan Tau


Roter Denker oder Pan Tau/ 60x40 cm / Abtönfarbe auf Leinwand

Roter Kopf mit Melone... (Pan Tau????). Interessant, was sich so alles in einem abstrakten Geschmiere finden lässt! ;-)
 

Kunsttüte: Träger gelber Seehund


Träger Seehund / 32x41 cm / Abtönfarbe auf Papiertüte
Habe beim Drehen meines Bildes plötzlich festgestellt, dass ich einen schläfrig-gelben Seehund gemalt habe. Das ging mir dann nicht mehr aus dem Kopf und alle Versuche, es zu drehen und umzubenennen, scheiterten. Also "gelber Seehund auf rotem Tang"...

Dienstag, 9. Oktober 2018

Verschleierung der Tatsachen


Verschleierung der Tatsachen / 55x39 cm / Abtönfarbe auf Zeitung

Alles einfach verschleiern und den Tatsachen nicht ins Gesicht sehen... Tatsache war hier, dass das Bild einfach nichts geworden ist... ;-)

Lichtblick




Lichtblick / 28x45 cm / Abtönfarbe auf Buchseiten, Schubladen, Trocknerflusen

Nach dem Seitenblick, jetzt der Lichtblick. Augenblicklich fällt mir jedoch keine weitere Umsetzung für diese Blick-Serie ein, was aber nichts heißen muss.

Montag, 8. Oktober 2018

Seitenblick


Seitenblick / 60x40 cm / Abtönfarbe mit Wachsstift auf Leinwand

Befleißige mich zurzeit einer etwas anderen Farbpalette und verarbeite anscheinend etwas... Der Seitenblick hier hat entsprechend auch etwas mit Seitenhieben zu tun. Der Kampf, den ich aus Nettigkeitsgründen nicht führen darf, wird eben via Farbe ausgefochten.
 

Wendeportrait



Wendeportrait / 55x39 cm / Abtönfarbe auf Zeitung

Diesmal ist zu meiner Belustigung ein Wendeportrait herausgekommen. Im Abklatschverfahren eines anderen Bildes entstanden, musste ich über die Zweigesichtigkeit meines Werkes grinsen.

Turning portrait / 55x39 cm / tinting color on newspaper 
This time, a turning portrait came out to my amusement. Made as an imprint of another image, I had to grin about the two-facedness of my work.

Freitag, 5. Oktober 2018

Scharfzüngig


Scharfzüngig / 18x11 cm / Königstrocknerfluse mit Messer auf bemalter Buchseite

Das nächste züngelnde Bild: Scharfzüngig! Schneidende Worte... Zu diesem geflügelten Wort würde mir auch schon wieder etwas einfallen...


Sharp-tongued / 18x11 cm / king-dryer-fleece with knife on a painted book page

Samstag, 29. September 2018

Auf Draht: Hausbügelbilder



Gebügelt: Hausbügelbilder / Bilder 18x11 cm / Abtönfarbe mit Wachsmalstift und Asche auf Buchseiten

Vom Zungenthema spontan abgewichen und noch schnell drahtige Bilder ausprobiert.


Eine Hauskette ist auch noch entstanden, ebenfalls verdrahtet.

verlinkt mit: https://nahtlust.de/2018/09/03/papierliebe-am-montag-ein-buch-aus-draht/

Auf Draht: Maulkorb




Maulkorb / 15x25 cm / Abtönfarbe mit Wachsmalstift auf Buchseiten, Metallkorb, "Königs-Trocknerflusen"


Und immer hübsch die Zunge im Zaum halten... Wie man sieht, ist mein Zungenthema noch voll im Gange... da geht noch was!

Muzzle / 15x25 cm / tinting color with crayon on book pages, metal basket, "King-dryer fluff"
Always nice to keep your tongue in check ... As you can see, my tongue theme is still in full swing ...

verlinkt mit: https://nahtlust.de/2018/09/03/papierliebe-am-montag-ein-buch-aus-draht/

Freitag, 28. September 2018

Dem Ärger die Zunge zeigen


Heute gibt es Zunge / 2x 18x11cm / Abtönfarbe und Asche auf Buchseiten


Heute gibt es Zunge! Und was für eine!
All dem, was mich in den letzten Wochen so geärgert hat, wird heute einfach nur noch die Zunge gezeigt. 
Auf zwei wundervolle Wochen Herbstferien!


Tongue! To all that annoyed me so much in the last few weeks!

Donnerstag, 28. Juni 2018

Artefakt: Ausrangierte Wunschmaschine


"Artefakt" Ausrangierte Wunschmaschine / 38 x 16 cm / Holzschublade, Solveigmalereiabschnitte, Bettfedern, zusammengeknüllte Zeitung

Oft sollen Wünsche eben nicht in Erfüllung gehen, da ging der Wurf daneben und im Nachhinein zeigte sich der Vorteil dessen recht deutlich. Aber bei manchen kann solch ein Gerät tatsächlich behilflich sein - man müsste es nur wieder aktivieren. Hier also mein erstes "Artefakt" für mein "Warehouse".
Da die Wünsche hier in runder Form auf die Reise gehen, das Runde also fast ins Eckige muss, verlinke ich das Ganze mit Susannes "Papierliebe am Montag".

"Artifact" Discarded Wishing Machine / 38 x 16 cm / wooden drawer, Solveig painting pieces, bedsprings, crumpled newspaper
Often wishes just do not come true and in retrospect, the advantage of this was quite clear. But for some such a device can actually help - you just have to reactivate it. So here is my first "artifact" for my "Warehouse".


verlinkt mit: https://nahtlust.de/2018/06/04/papierliebe-am-montag-das-runde-muss-ins-eckige/

Samstag, 23. Juni 2018

Gebucht: Geflügelte Freiheit



Gebucht: Geflügelte Freiheit / 57 x 38 cm / Buch, Buchseiten mit Solveigmalerei, Filz / Buchobjekt

Jetzt bin ich wieder frei! 6 Wochen ist erst mal wieder Schluss mit Groß- und Kleingedrucktem, schulverfilztem Alltag und bewertungsschwerer Flügellosigkeit.

Auf wundervolle 6 Wochen Sommerferien!