Samstag, 11. November 2017

Verwandlungshoffnung


Kirche in Bittmalerei / 100 x 50 cm / Abtönfarbe und Papiercollage auf Leinwand

Was man nicht alles tut, wenn man eigentlich andere Dinge erledigen müsste... Dann kommt Kirchliches dabei heraus. Zu Beginn waren Blumen auf dem Bild, die sich dann metamorphosemäßig in sakrale Gebäude verwandeln wollten. Hege jetzt die Hoffnung, dass die Aufsätze sich ebenfalls verwandeln... in fertig nachgeschaute... Ich bete und bitte dafür! ;-)

Freitag, 27. Oktober 2017

Hygge - neue Häuslichkeit



"Hygge" ist ja mittlerweile nirgendwo mehr wegzudenken... alles muss "hygge" sein... Zeitschriften und Bücher sind voll davon... und es darf ja auch, wenn es will (will ja fair sein).
Und das hier ist mein "hygge": Mein Haus als Nest, in dem ich kreativ sein und Kunstiges machen kann. 
Auch wenn ich versucht habe, Neutralität zu wahren, hoffe ich, keine Rüge zu bekommen, weil ich das tolle "hygge" sehr offensichtlich mit vermodertem Holz, beschmierten Blättern und einem verstaubten Kranz gleichgesetzt habe. Mein augenblicklich ungeschlagener Brech-Favorit ist das Neu-Verb hierzu... "hyggen".... (brech)...

verlinkt mit: http://freutag.blogspot.de/2017/10/freutag-228.html

Freitag, 13. Oktober 2017

Herbstliches Waldgetier Teil 2: Eule


Herbstliches Waldgetier Teil 2: Eule / Abtönfarbe auf Papier, Sackleinen

Und weiter geht´s mit Herbst im Wald und meiner kleinen Eule. Nachdem der Hirsch ja schon vorgesprungen war, fliegt jetzt die Eule ins Bild und zur Sammlung von Susanne.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Hirsch


Hirsch / Abtönfarbe auf Packpapier

Ich schwelge gerade im Ferien- und Nichtstu-Modus. Deshalb für Susannes "Tiere des Waldes" ein älteres, aber prima hierzu passendes, Werk von mir.


Montag, 2. Oktober 2017

Besitzkunst No. 3: Vom Winde angeweht






Besitzkunst No. 3: Vom Winde angeweht

Noch sind die Herbststürme nicht da, aber sie kommen ganz bestimmt. Dieser Stuhl steht schon seit Tagen in meinem Musikzimmer und wartet brav auf seinen Einsatz. Da ich mich mit meiner neuen Kamera aber erst mal an meine "Non-Food-Food-Fotografie" gemacht hatte, um das Gerät kennen zu lernen, blieb das Werkeln mit Farbe außen vor. Und da ja heute im Grunde mein erster Ferientag ist (Herbstferien), ich endlich mal wieder richtig Zeit habe und das Besitzkunstprojekt dermaßen mit den Hufen scharrte, habe ich es freigelassen.

verlinkt mit: http://dienstagsdinge.blogspot.de/2017/10/4017.html
verlinkt mit: http://frollein-pfau.blogspot.de/2017/10/zeitreise-durch-das-alte-koeln-timeride-virtual-reality.html

Samstag, 19. August 2017

Hausrelikte


Hausrelikte / cm / Balkenenden, Abtönfarbe

Meine Balkenenden haben ein wenig Farbe bekommen, um den Hauseindruck zu unterstreichen. Diese Balken haben mein Wohnzimmer getragen. Da sie fast keine Verbindung zur Wand mehr hatten, hätte "so einiges abgehen können" bei den Feiern, die wir seit dem Kauf dort abgehalten hatten.
Man lernt aus missgegebenem Handwerkervertrauen und macht es dann lieber selbst! Von wegen "Aus Kostengründen hätte ich das so gewollt" und die Decke wäre deshalb dringeblieben... Erklärt und zeigt man DAS einem Laien, will er das ganz sicher nicht!!!
Jeder ist seines Glückes Schmied, aber nicht jeder Handwerker kann etwas... ;-D


Freitag, 11. August 2017

Besitzkunst No. 2: Kopfloser Einflügel-Engel


Besitzkunst No. 2: Kopfloser Einflügel-Engel / 60 x 65 cm / alter Kinderstuhl, wattiertes Verpackungsmaterial / Sitzobjekt

Der kleine Kinderstuhl vom Sperrmüll wollte mit seiner losen Lehne unbedingt ein Engel werden. Ich hatte zwar ursprünglich andere Pläne, aber es hat sich verselbständigt und wollte mit einem Augenzwinkern einfach so sein.
Mit ein bisschen Wehmut (nicht Wermut) lass´ ich meine Sommerferien los/fliegen. Die himmlische Zeit ist damit vorüber.

Donnerstag, 10. August 2017

Leingewandet: Schiff und Felsen


Schiff und Felsen / 60 x 40 cm / Leinwand, Abtönfarbe, Seidenpapier, Asche

Düsternis lässt grüßen... Draußen sieht es hier zurzeit ähnlich aus, obwohl herrlichster Morgen ist... also Felsen (Berge) schon und verhangen-verregnetes Wetter, aber keine Schiffe mit Segel, weil: Eifel...
Zu meiner spontanen Erheiterung hat ein Kommentar zu meinem gestrigen Post beigetragen: Braut- und Abendkleider möchten von mir beworben werden. Lach! Wenn ich sie zerreißen, mit Farben einreiben und in sich verknoten darf, dann gerne! ;-D

Mittwoch, 9. August 2017

Gebucht: Schwarzes Fächerbuch




Gebucht: Schwarzes Fächerbuch / 15 x 9 cm (geschlossen)/ Papierstreifen mit Solveigmalerei, Seidenpapier, Strickstoff, Seil

Kleines Buchgebinde in Fächerform. Buchiges zu basteln macht mir einfach Spaß. Hatte zwar schon ein Fächerbuch, das aber war aus Teebeuteln (klick). Hier nun die Variante mit Strickgriff.

Dienstag, 8. August 2017

Leingewandet: Bergauf


Bergauf / 120 x 60 cm / Abtönfarbe auf Leinwand, Asche

Noch sind Sommerferien und noch habe ich Zeit zum Rumwerkeln ohne Ende. Dies hier ist das gestern angesprochene "Bemühen", bei dem als Nebenprodukt das Spiralbuch entstanden ist, weil der Kram ewig zum Trocknen brauchte. Der Küchenboden, auf dem ich male, musste schließlich bewacht werden... Und schon konnte ich meine "Hausfrauenmalerei" aufhängen.

Montag, 7. August 2017

Gebucht: Spiralbuch





Spiralbuch / 20 x 29 cm / Buchseiten mit Solveigmalerei, Sprungfedern vom Bett, Seil / Spiralbindung

Etwas verspielt anmutend: Mein Buch mit Spiralbindung. Die Sprungfedern haben mich schon länger angegrinst und mit den Hufen gescharrt, weil sie verwendet werden wollten, aber wie das nun mal so ist, ein "Werk" entsteht dann, wenn es entsteht. Und das ist bei mir eher ungeplant und meist ein "Nebenprodukt" eines anderen Bemühens. Sprunghaft, wie ich bin, fixierte sich meine Aufmerksamkeit also plötzlich auf "Buch mit Sprungfeder- Machen".

verlinkt mit: http://www.creadienstag.de/2017/08/291.html
 

Samstag, 5. August 2017

Kunst-Schublade: Augustbewölkung


Kunst-Schublade: Augustbewölkung / 26 x 33 cm / Holzschublade, Buchseiten mit Solveigmalerei, Filz

Üppige Bewölkung... Damit tut sich der August mächtig hervor. Gut, er hat gerade erst gebonnen, aber sein herbstliches Gebaren scheint mir ein wenig verfrüht. Bin mal gespannt, was das Wochenende so bringt...

Freitag, 4. August 2017

Kunsttüte: Neunschwänzige Katze


Neunschwänzige Katze / 44 x 32 cm / Papiertüte, Abtönfarbe, Tonpapier, Buchseite mit Solveigmalerei

Etwas Kuscheliges zum Wochenende: Die neuschwänzige Katze. Katzenbilder gehen ja immer... ;-) Und nicht mein erstes. Habe beim Aufräumen zwei ältere gefunden. 



Donnerstag, 3. August 2017

Königstrocknerfluse




Königstrocknerfluse / 61 x 35 cm / Mega-Trocknerfluse, Zigarrenrollbrett, Packpapier, Solveigmalereischnipsel

Nein, es ist KEIN totes Tier. Solch eine anbetungswürdige Trocknerfluse findet man nicht alle Tage. Nachdem ich mich heute Morgen mit anderen Flusenwerken herumgeärgert hatte, kam sie, um Abbitte zu leisten. Also: Auftritt der Königstrocknerfluse.

Mittwoch, 2. August 2017

Monochromer Bildbehang



Monochromer Bildbehang / 72 x 87 cm / Stock, Seil, Zeitungsabrisse mit Solveigmalerei / Wandbehang

Ein Wandbehang - diesmal mit Zeitungsabrissen. Eigentlich sollten sie nur hier angehängt trocknen, es sah dann aber passend zum "Take-a-word-Challenge"-Thema monochrome aus. Ein Zwischenstadium also, denn sie werden weiterverwertet.


Auch hier bestand die "große Kunst" darin, die Katze vom "Drübertrampeln" abzuhalten...

Dienstag, 1. August 2017

Gebucht: Mini-Zweigbuch





Mini-Zweigbuch / 7 x 13 cm / Zeitungsstückchen mit Solveigmalerei, Eichenzweig, Filz / Buch

Wieder ein Minibuch. Und wieder eine nicht ganz übliche Bindungen, denn die verleiht dem Büchlein eine ganz eigene Dynamik. Erinnert ein wenig an Ohrenstäbchen...

Freitag, 28. Juli 2017

Besitzkunst No. 1



Besitzkunst No. 1 /ca. 73 x 57 cm / alter Kinderstuhl, Verpackungsmaterial / Sitzobjekt

Mein erstes Stuhlobjekt und natürlich musste wieder mein über alles geliebtes Verpackungsmaterial mit dabei sein. Noppenfolie habe ich selbstverständlich auch noch in Planung! ;-)
Freufaktor hier ist, dass der kleine Stuhl vom Sperrmüll ist und auf diese Weise eine neue Funktion als Kunstobjekt bekommen hat.

Weiterer Freufaktor: Habe eine sonnigschöne Postkarte bekommen, die mich unbändig gefreut und glücklich gemacht hat! Hüpf und spring! Vielen Dank Mano! (http://manoswelt.blogspot.de/2017/07/mustermittwoch-postwurfsendung.html)


 
Kartensonne, und der Tag heute sieht schon wieder sehr viel strahlender und regenreduzierter aus!

Dienstag, 25. Juli 2017

Fußspurennest


Fußspurennest / ca. 63 x 59 cm / Buchseiten mit Solveigmalerei, Verpackungsmaterial / Mixed Media, Malereiobjekt

Ich liebe dieses Verpackungsmaterial und freue mich immer wie doll, wenn es bei einer Paketsendung dabei ist. Menschen wie ich können ja auch einfach alles gebrauchen...
Diesmal ist daraus ein Fußspurennest geworden als kleine Hommage an die Spuren, die auch wir bei der sanften Sanierung und Bewohnbarmachung unseres alten Hauses hinterlassen. Ein Nest für uns wird es in jedem Fall und auch wir schreiben die Geschichte des historischen Bauwerks weiter...

Dienstag, 18. Juli 2017

Gebucht: Mini-Pelzbuch





Mini-Pelzbuch / 5 x 4 cm / Buchseitenabschnitte mit Solveig-Malerei, Filz und Kordel / Buch

Wieder ein Büchlein. Diesmal kleiner (ca. Streichholzschachtelgröße) und mit Lesezeichen.


Mittwoch, 12. Juli 2017

Brandfenster: Brändslichkeiten


Blog-Herausforderung: Fenster

Brandfenster "Brändslichkeiten" / 75 x 50 cm / Altes Holzfenster vom Sperrmüll / Abtönfarbe, Buchseitenabrisse / Mixed Media

In memoriam Tietz-Erholungsheim/ Parkhotel/ Silence-Hotel/ Hotel Anna Maria. Vermutlich habe ich noch einige Namen dieses ehemaligen Bauwerks in Daun vergessen. Seit der Totalzerstörung durch Brand und Vandalismus liegt das Gelände nun fast 10 Jahre brach. Es kam mir durch einen Stadtrandbummel vor einigen Tagen wieder ins Gedächtnis und wollte wohl unbedingt und ganz brenzlig verarbeitet werden.

Infos zum Hotel: 
http://www.roscheiderhof.de/kulturdb/client/einObjekt.php?id=19855


verlinkt mit: http://frollein-pfau.blogspot.de/2017/07/original-authentischer-hummus-rezept.html